Deutsch | English | Francais


"... Schmidts erstes großes Orgelwerk entstand 1916 während der Arbeit an seiner zweiten Oper "Fredigundis" und nutzt das Eröffnungsthema dieser Oper, die "Königsfanfaren", als Grundlage für Variationen mit abschließender Fuge. Andreas Jetter macht in seiner mitreißenden Deutung klar, dass die Variationen in enger Beziehung stehen zu der im Mittelalter angesiedelten dramatischen Opernhandlung. Dabei bleibt die Musiksprache, ein wenig an Max Reger erinnernd, im Bereich der Tonalität, die durch Chromatik bis an ihre Grenzen geführt wird. Die Kontraste zwischen innigem "Seelenspiegel" und drastischer Kampfstimmung werden effektvoll ausgespielt. ..." (Prof. Klaus Trapp)


<< back

Back | Print | Go up   You are here: Home | Catalogue